brennende Frühlingspizza

Der Frühling weicht langsam dem Sommer, zumindest was die Temperaturen angeht. Die heutige Pizza nenne ich jedoch weiterhin Frühlingspizza, da ich sie erstens schon vor längerer Zeit entwickelt habe, als auch die Temperaturen eher frühlingshaft waren und sie zum zweiten mit Zutaten belegt ist, welche im Frühling am besten und zartesten schmecken.

Ihre Premiere hatte diese Pizza beim Ketzürer Mühlenfest. Die sehr ungewohnte und extrem regionale Zutat (wächst direkt neben der Ketzürer Mühle) löste erstaunte Blicke der Besucher aus, und jeder wollte einmal probieren. Geschmeckt hat es allen sehr gut. Übrigens, blanchierte Brennnesseln brennen nicht mehr im Mund!


Zutaten
für eine runde Pizza á 30 cm Durchmesser
  • eine Portion Pizzateig (150 g), Rezepte finden sich hier
  • ca. 70 g Pizzasoße, Rezepte hier
  • ca. 70 g Pizzakäse
  • frisch blanchierte Brennnesseln
  • 3 EL Fetawürfel
  • 2 TL Sonnenblumenkerne
  • gehackter, frischer Schnittlauch

Zubereitung

Wie immer weise ich zu Beginn des Rezeptes darauf hin, dass der Teig als auch die Pizzasoße separat zubereitet werden. Eine leckere Soße kann leicht in wenigen Minuten nach folgenden Rezepten selbst
gemacht werden. Pizzateig sollte, damit er so schmeckt wie in der Pizzeria, mindestens 24 Stunden vor dem Backen zubereitet werden. Rezepte dazu finden sich hier.

Wichtig: je heißer der Backofen, desto leckerer die Pizza. Heizt Euren Backofen mindestens 20 Minuten, bei Verwendung eines Pizzasteins mindestens 30 Minuten auf maximale Temperatur vor, so gelingt Euch eine leckere, knusprige Pizza.

1) Pizzateig auf einer reichlich bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, entweder per Hand stretchen oder mit einem Nudelholz ausrollen. Anschließend sparsam mit Pizzasoße bestreichen.

2) Nun den frisch (!) geriebenen Pizzakäse (mittelalter Gouda, Edamer oder Mozzarella) auf dem Fladen verteilen.

Frühlingspizza mit BrennnesselnFrühlingspizza mit Brennnesseln

3) Die frisch geernteten Brennnesseln samt den (dünnen) Stängeln für ca. eine Minute in kochendem Wasser blanchieren. Etwas abkühlen lassen und in kleinen Häufchen auf dem Pizzakäse verteilen.

Frühlingspizza mit Brennnesseln

4) Die kleinen Fetawürfel zwischen die Brennnesseln schmeißen und anschließend mit den Sonnenblumenkernen bestreuen.

5) Nun kommt die fertig belegte Pizza für ca. 6 Minuten (Pizzastein) oder ca. 12 Minuten (normales Backblech) in den glühend heißen Backofen.

Frühlingspizza mit Brennnesseln

6) Nachdem die Frühlingspizza fertig gebacken ist, könnt ihr sie noch mit gehacktem Schnittlauch oder wahlweise anderen frischen Gartenkräutern bestreuen und dann so schnell wie möglich euren Gästen oder Euch selbst servieren.

Verbrennt denn die Brennnessel nicht Euren Mund? Probiert es aus… :) Nein, im Ernst, nachdem Blanchieren sind die Brennhaare der Brennnessel inaktiv und tun nicht mehr weh! Brennnessel schmeckt ähnlich dem Spinat, hat aber einen relativ starken und sehr angenehmen Eigengeschmack.

Beim Ernten der Brennnesselblätter ist es wichtig, nur junge Blätter zu nehmen und solche,die einen dünnen Stängel haben, ansonsten muss der Stängel vor dem Blanchieren abgeschnitten werden. Tragt Handschuhe, sonst ist euch die Vorfreude auf eine leckere Pizza schon beim Ernten der Hauptzutat vergangen.

Ciao und guten Appetit bei selbstgebackener Frühlingspizza mit Brennnesseln!

No Comments

Post a Comment