Pizzasoße mit Ingwer

Auf jede Pizza gehört eine leckere Soße. Das ist so klar wie Kloßbrühe! Meistens begnügt man sich mit einer simplen Tomatensoße, was auch zu den beliebtesten Pizzasorten ganz gut passt. Ich habe Euch ja schon eine Pizzasoße aus frischen gelben Tomaten vorgestellt, die vom Aroma her der roten Pizzasoße gleicht, jedoch optisch erst mal ein kleiner Schock ist.

Jetzt wollen wir die rote Standardpizzasoße etwas verfeinern, damit sie auch bei ausgefalleneren Pizzarezepten ihren Senf zum Aroma beitragen kann und nicht nur rot unterm Käse durchschimmert. Ingwer hat eine angenehme Schärfe und ein nicht zu übertönendes Eigenaroma. Nicht jeder mag es, aber auch nicht jeder muss ja diese Pizzasoße nachkochen…

Pizzasoße mit Ingwer eignet sich sehr gut für Pizzasorten mit Meeresfrüchten (vor allem Scampi, also Shrimps, harmonieren hervorragend) und für Spinatpizzen in allen Variationen. Gerade indische Pizzabeläge schmecken auf einer Ingwersoße sehr lecker. Ingwer sollte jedoch nur in kleinen Mengen verwendet werden, um nicht zu dominierend auf der Pizza zu wirken. Die Hauptzutat bleibt immer noch die Tomate!


Zutaten
reicht für 4 bis 5 runde Pizzen mit 30 cm Durchmesser
  • eine Dose ganze oder gehackte Tomaten (alternativ: 400 g frische Tomaten) 
  • eine mittlere Zwiebel
  • zwei Knoblauchzehen
  • ein bis zwei TL frisch geriebene oder gehackte Ingwerwurzel
  • frischer Basilikum
  • Zucker
  • Salz
  • Pfeffer


    Zubereitung

    1) Zwiebeln und Knoblauch sehr fein hacken. Ingwer entweder mit einer Reibe fein reiben oder in sehr kleine Stücke hacken.

    2) Die Zwiebeln in Olivenöl scharf anbraten. Kurz bevor sie glasig werden, Knoblauch, Ingwer und einige Prisen Zucker dazugeben und weiterbraten, bis das Gemisch leicht karamellisiert.

    3) Dann mit den Tomaten ablöschen und aufkochen lassen.

    4) Bei kleiner Flamme mindestens 15 Minuten weiterköcheln lassen und mit Basilikum, Salz und Pfeffer abschmecken. Regelmäßig mit einem Holzlöffel umrühren, da sonst die Gefahr den Anbrennens besteht.


    Tipps:
    • wenn die Tomaten auch nach längerem Köcheln partout nicht sämig sind, einfach mit dem Holzlöffel ein wenig am Topfrand quetschen, das klappt ganz gut
    • man benötigt auch bei frischen Tomaten keinen Mixer (nach dem Mixen hat man Tomatensuppe und keine Pizzasoße!)
    • Frische Tomaten: müssen vor dem Verwenden geschält (einfach in heißes Wasser legen, bis die Schale aufreißt und dann abziehen) und sehr fein gehackt werden
    • frischer Basilikum kann auch mit angebraten werden, schmeckt hervorragend
    • das Karamellisieren sorgt für ein besonderes Aroma dieser Soße, muss jedoch nicht gemacht werden, wenn z.B. auf Zucker verzichtet werden soll

    Ciao und viel Erfolg beim Zubereiten der Pizzasoße mit Ingwer!

      No Comments

      Post a Comment